Mein Rezept aus Mérida, Mexiko: Capi kocht für mich Chilaquiles

Wer bei mexikanischer Küche nur an Burritos und Tacos denkt, der irrt. Das Land der tausend Chillies hat noch weitaus mehr zu bieten. Die Mexikanische Küche ist eine der facettenreichsten der Welt. Auf meiner dreimonatigen Reise durch dieses bunte Land, hab ich mich ordentlich durchgefuttert. Heute kocht Capi ein eher unbekannteres Gerichte für mich, das aber zu meinem absoluten Lieblingsgericht wurde. Chilaquiles, genau genommen Chilaquiles en Salsa Verde. Was der Mexikaner hauptsächlich als Frühstück einnimmt, könnte ich den ganzen Tag futtern. Das Rezept für die Chilaquiles und was ich mit Capi alles erlebt habe, erfahrt ihr hier!

Chilaquiles mit Capi, Rezept Merida
Capi – ‚El Capitano‘ macht die besten Chilaquiles

Eigentlich heißt Capi überhaupt nicht Capi, sondern Esteban. Seinen Spitznamen hat er von ‚El Capitano‘ zu deutsch ‚Kapitän‘. Und so hab ich ihn auch kennen gelernt. Vor einigen Wochen hat mich mein Kumpel Fer eingeladen eine Nachtfahrt mit dem Segelboot zu machen. Ihr fragt euch vielleicht jetzt: Warum nachts segeln gehn? Der Grund: Der Mond war in dieser Nacht der Erde so nah, wie seit Jahren nicht mehr, genannt Supervollmond. Leider war der Mond in dieser Nacht so gar nicht in Laune und hat sich lieber hinter den Wolken versteckt. Spaß hatten wir trotzdem jede Menge. Und der lustige Kapitän dieses Segelbootes war Capi.

Eine Nachtsegeltour in Progreso beim Supermond.
Der Supermond ist wohl am besten beim Nachtsegeln zu beobachten. Wir starteten bei Sonnenuntergang.

Eigentlich fliegt Capi viel lieber, zumindest beruflich, er ist Pilot. Wenn er nicht gerade fliegt oder seiner Leidenschaft fürs Kochen nachgeht, dann ist er meistens dort auf seinem Segelboot anzutreffen.

Wenn er nicht fliegt oder kocht, findet ihn man beim Segeln, seiner großen Leidenschaft.
Wenn Capi nicht fliegt, dann segelt er. Eine große Leidenschaft.

Mérida, die Stadt in der Capi lebt, steht bei Forbes auf Platz 3 der sehenswertesten Städte 2017. Die kleine Stadt liegt auf der Halbinsel Yucatan. Ich habe sie natürlich mit meinem Fahrrad erkundet und mich hier so richtig wohlgefühlt. Das liegt vielleicht auch daran, dass sie als sicherste und ungefährlichste Stadt Mexikos gilt.

Mérida, die schöne und sichere Stadt in Yucatan
Mérida eine Stadt mit vielen kleinen Bars mit Livemusik, tropischem Klima und Sisalhängematten. Hier kann man es mit Tequila und Salsa schon einige Zeit aushalten.

Ich habe hier gleich drei Wochen verbracht. Was ihr in Mexiko, außer Mérida, auf jeden Fall auch noch auf eure To-do-Liste setzen sollt, findet ihr bald hier.

Bevor wir loslegen, müssen wir uns natürlich erst einmal auf Nahrungsmittelsuche begeben. Meridas Supermärkte haben selbstverständlich alles, was wir für die Chilaquiles brauchen. Zuhause bei euch schaut das vielleicht ganz anders aus.

Tipps: Wie beim Rezept von Elisabeth aus Mexiko City, dem Tinga de Pollo, könnte es schwer sein Tostadas zu bekommen. Als Alternative könnt ihr einfach Tortillas anbraten. Grüne Tomaten gibt es in Deutschland auch nicht im Tante-Emma-Laden um die Ecke. In diesem Falle tun’s auch rote Tomaten! (Hab ich schon ausprobiert! Seht weiter unten!)

Zutaten Chilaquiles
Die Zutaten der Chilaquiles auf einen Blick

Zutaten (für ca. 3 – 4 Personen)

  • 1 kg grüne Tomaten (oder rote)
  • 350 g Tostadas (oder angebratene Tortillas)
  • 1 Bund Koriander
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Chillischoten (oder nach Bedarf)
  • 700 g Rindfleisch (oder 4 Hähnchenschenkel)
  • Schmand
  • 1 Zwiebel

Zubereitung der Chilaquiles:

Zurück in Capis Küche geht’s auch schon los. Wie ich mich auf die Chilaquiles freue – mir  läuft schon das Wasser im Mund zusammen.

Die Sauce – ‚Salsa verde‘:

Die 1/2 Zwiebeln, den Koriander und die Chilis kleinschneiden (Kerne der Chillies entfernen).
Die 1/2 Zwiebeln, den Koriander und die Chilis kleinschneiden (Kerne der Chillies entfernen).
grüne Tomaten mit Wasser kochen
Die Tomaten in einen Topf geben, mit Wasser bedecken und kochen lassen.
Capi - 'El Capitano' macht die besten Chilaquiles
Sind die Tomaten weich, mit den restlichen Zutaten in den Mixer geben.
Chilaquiles: Soße mixen
Mit Salz und Pfeffer würzen.

Anschließend die Sauce auf kleiner Flamme nochmal 5 Minuten köcheln lassen.

Chilaquiles_Tostadas hinzufügen
Zur Soße die kleingebrochenen Tostadas hinzugeben. Falls ihr beides nicht bekommt, dann frittierte Tortillas kleinbrechen und verwenden.

Alternative zu Tostadas/Nachos: Wenn ihr keine Tostadas findet, dann bratet Tortillas in etwas Fett heraus und brecht sie in Stücke und hebt sie anschließend unter die Soße.

So sieht die Soße dann aus. Die Tostadas sind nur unter die Salsa Verde untergehoben.
So sieht die Soße dann aus. Die Tostadas sind nur unter die Salsa Verde untergehoben.

Das Fleisch für die Chilaquiles:

Chilaquiles Rindfleisch braten
Capi brät das Rindfleisch zunächst auf mittlerer Flamme an.

Das Fleisch ist perfekt, wenn es innen noch leicht rosa ist. Mhm.

Jetzt noch das Fleisch mit einem scharfen Messer in kleine Stücke schneiden. Fertig sind die Chilaquiles.
Jetzt noch das Fleisch mit einem scharfen Messer in kleine Stücke schneiden. Fertig sind die Chilaquiles.

So werden die Chilaquiles angerichtet:

Mhm….. jetzt hab ich aber schon richtig Hunger! Nur noch schnell auf den Tellern anrichten – fertig.

Chilaquiles anrichten Rezept
In dieser Reihenfolge geht ihr für die Chilaquiles vor: Sauce – einen Klecks Schmand – Fleisch – Zwiebelringe.

Das Ganze kann noch mit Avocados und ein paar Blättern frischem Koriander garniert werden.

Fazit:

Capis Variante der Chilaquiles mit dem Rindfleisch schmeckt absolut lecker und ist mein Favorit. Original gibt’s die Chilaquiles normalerweise mit gekochtem Hähnchen. Das Hähnchen wird nach dem Kochen mit Handschuhen vom Knochen abgezupft und in Stücke gerissen (Haut vorher entfernen). Wenn ihr wissen wollt, wie ihr das genau macht, schaut doch mal bei Elisabeths Tinga de Pollo vorbei.

Chilaquiles rojos gibt es in vielen Variationen
Variationen: Hier mit roten Tomaten, Radieschen und Minitomaten angerichtet

Hier findet ihr das Rezept als Printable.

Mhm...Chilaquiles Rezept, so lecker.
Mhm… so lecker schmecken die Chilaquiles.

Bon provecho (span. Guten Appetit) und muchissimas gracias (span. Danke) an Capi und Fer.

Share
, markiert

4 Gedanken zu „Mein Rezept aus Mérida, Mexiko: Capi kocht für mich Chilaquiles

  1. HALLO liebe Blogger in Sime, ich habe eine Frage: sind die tostadas in diesem Gericht dann noch knusprig, oder werden sie weicher durch die sauce? Und schmecken die grünen Tomaten säuerlicher als die roten? Alles gute für die nächste Reise!

    1. Hehe Netti. Die grünen Tomaten haben einen Eigengeschmack, der ein bisschen anders ist als der von roten Tomaten. Da die Tostadas nur untergehoben werden, bleiben sie noch schön knusprig! Viel Spaß beim Nachkochen 🙂

  2. Para ti: el amor entra por la cocina… 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.