Einen VW-Bus vor Ort leihen? Die Vorteile

Wer von euch keine Lust auf langes Reisen im VW-Bus hat, aber trotzdem gerne damit im Traumland unterwegs ist, kann sich oft Vorort einen Bulli leihen und damit die Welt erkunden.

Warum einen VW-Bus im Urlaubsland leihen?

Die totale Freiheit – mit dem Bulli unterwegs

Um von hier nach Galicia (Nordspanien) per Bus zu kommen ist man schon mal Wochen unterwegs. Deshalb haben wir letzten Sommer kurzfristig beschlossen die Reise ins weitentfernte Galicia mit dem Flugzeug anzutreten. Billige Flüge gibts nach Santiago de Compostela. Unser Bus stand zwar in Vigo, aber per Zug war es kein Problem ihn dort abzuholen. Nicht ganz billig – für ca. 100 EUR am Tag. Doch dafür kann man dann im rauhen nordspanischen Sommer mittels Wetterapp von Sonnenstrahl zu Sonnenstrahl heizen. Man ist also absolut wetterunabhängig. Gefällt einem der Spot nicht oder das Wetter, fährt man einfach zum nächsten Strand.

Mit spanischem Nummernschild inkognito unterwegs
Inkognito – mit spanischem Nummernschild

Da wir einen geliehenen VW-Bus hatten, waren wir natürlich mit einem spanischen Nummernschild unterwegs. Und somit konnten wir inkognito als Locals von Spot zu Spot reisen.

Wunderbare Küsten, tolle Strände
Wunderbare Küsten, tolle Strände

Nordspanien – vor allem der Westen ist sehr gut für eine Bullireise geeignet: An allen Stränden kann kostenlos gecampt werden. Die wunderbarsten Schlafplätze – oft direkt am Meer oder mit Blick aufs Meer findet man hier. Jeder Strand hat ein WC und eine kleine Waschmöglichkeit (beides wird gereinigt). Allerdings sollte man noch vor 20 Uhr die kleine Toilette erledigen. Die WCs sind nur von 9 bis 20 Uhr geöffnet.

Nordspanien – eine Reise wert

Die schönsten Sonnenuntergänge
Die schönsten Sonnenuntergänge
Für Tintenfischfans - Pulpo gibts an jeder Ecke
Für Tintenfischfans – Pulpo gibts an jeder Ecke

Galicia, nicht zu verwechseln mit Galizien in Osteuropa, ist definitiv eine Reise wert! Schöne Sonnenuntergänge, die besten Surfspots, Kultur (Vigo, Santiago, A Coruna) und natürlich wahnsinnig leckeres Essen! Und das beste: Touristen gibt es hier wenige, eher nette Spanier, die der Hitze in Andalusien entfliehen. Doch Vorsicht: Am Wochenende feiern die jungen Espanoles. Da muss man sich rechtzeitig einen – eher ruhigen – Platz suchen… und am besten mitfeiern. Spanische Parties gehen nämlich bis Sonnenaufgang und meistens länger…

 

 

 

Share
, , , , , , , markiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.